Swiss Awards Zeitraffer

Zurzeit entsteht ein Zeitraffer vom spektakulären Auf- und Abbau der Bühne der SRF Fernsehshow “Swiss Awards” mit einer Canon Spiegelreflexkamera.
swissawards_lrtimelapse swissawards_screenshot swissawards_timelapse_cam_2 swissawards_timelapse_cam

abbruch_sydefaedeli-3

Abbruch-Zeitraffer

Zurzeit Arbeite ich an einem spannenden Zeitraffer-Projekt in Zürich-Wipkingen. Ein ganzes Quartier wird abgerissen und neu gebaut. Ueber einen längeren Zeitraum erstelle ich Zeitraffer-Filme die den Abbruch und den Beginn des Neubaus dokumentieren sollen. Die Herausforderung dabei ist, mehrere Kameras über Monate fehlerfrei zu betreiben (Strom, Wetterschutz, etc.).

Aufwändiges Deflickern und bearbeiten mit LRTimelapse:

Abbruch_lrtimelapse
Abbruch_lrtimelapse_2

Einzelbild aus einer Zeitraffer-Sequenz:
abbruch_sydefaedeli-1

Hier ist ein kleines Müsterchen von einem Kamerastandort:

Landsgemeinde_2013-12

Landsgemeinde Glarus 2013

An der Landsgemeinde 2013 in Glarus habe ich mit zwei Canon 7D Kameras ein Timelapse (Aufbau des Rings, Landsgemeinde, Abbau) produziert. Die Kameras schossen alle 20 Sekunden ein Bild (Tag und Nacht). In einem aufwändigen Verfahren wurde dannach aus den tausenden Bildern der Zeitraffer berrechnet und mit Final Cut Pro X geschnitten und gegradet.
timelapse_glarus_srf
(Bild: SRF, Online)

tl_glarus

Bearbeitet wurden die Bilder mit Adobe Lightroom und Deflickert, sowie die Tag/Nacht- und Nacht/Tag-Uebergänge geglättet mit LRTimelapse:
timelapse_glarus_lr

Hier ist das Resultat (unbedingt gross und in HD schauen!):

Die Landsgemeinde im TV:
landsgemeinde_glarus_2013

Verschiedene spektakuläre Wetterstimmungen während des Aufbaus des Landsgemeinde-Rings (3 Tage):

Diese Diashow benötigt JavaScript.


Bei Interesse an einem Bild, kontaktiert mich bitte.

Artikelbild_jungfrauj

Motion Timelapse auf 3500 m.ü.M.

Für Timelapse-Aufnahmen war ich einige Male bereits auf der hochalpinen Forschungsstation Jungfraujoch. Dabei habe ich 4K Moving-Timelapse Filme mit den Ditogear Omnihead gemacht. Nicht immer hatte ich Wetterglück. Obwohl zum Teil spektakuläres Wetter mit interessanten Stimmungen herrschte, konnte ich keine Aufnahmen machen. Der Wind war einfach zu stark. Auch habe ich leider noch nicht viele klare Sternen-Nächte erlebt. Im Sommer werde ich nochmal bei einer möglichst ruhigen Wetterphase hochgehen und die Serie fortsetzen (auch auf dem Gletscher).

Hier ist nun ein erstes Resultat (unbedingt in HD, Fullscreen und mit gutem Sound schauen und hören!)

HILFE!! Kartendefekt:

Im Oktober 2012 musste ich allerdings einen ziemlichen Rückschlag hinnehmen. Mit Schrecken stellte ich fest, dass eine der vier verwendeten CF-Karten einen defekt hat. Ich konnte die Bilder mit dem Mac, wie auch mit der Canon EOS nicht mehr Anzeigen, bzw. Auslesen. Das ist mir bis dato noch nie passiert. Auf der Karte befand sich unter anderem ein spektakulärer Sonnenaufgang, für den ich sehr früh aufgestanden bin! Was tut man in so einer Situation?
Ich schickte nach einer Recherche im Internet die defekte Karte an Recovervab, einem Datenrettungsdienst in Deutschland. Und oh Wunder: Recoverfab konnte die Daten zu nahezu 99% retten! Einziger Wermutstropfen: es gab einige beschädigte Bilder, die Lightroom nicht lesen konnte. Zu allem Uebel waren die auch noch in der ganzen Serie schön verteilt. Das bedeutete, dass die Timelapse-Filme kürzer wurden oder ich nur Teile daraus verwenden konnte (sehr ärgerlich!). Die Datenrettung hat mich 540 Franken gekostet (für eine 64 GB CF-Karte mit ca. 1900 Canon raw-Bilder darauf).

Beschädigte Bilder in Lightroom:

Übrigens, so sieht die Karte aus nach der Datenrettung:
IMG_7454

Hier sieht man wie so eine Datenrettung funktioniert: